Kontakt +49 (0) 2732 777 400
Kontakt

01.06.16

Juni 2016 - BLEFA – Edelstahlkeg-Hersteller mit einer Historie von 120 Jahren

BLEFA ist ein weltweit führender Hersteller von Edelstahlkegs für die Getränkeindustrie mit einer langjährigen Tradition. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1896 als Blechwaren und Fasshersteller in Kreuztal im Siegerland. Aus dem damaligen Firmennamen „Blechwaren- und Fassfabrik“ hat sich der heutige – seit 2016 wieder gültige Firmenname BLEFA heraus gebildet. 2016 feiert das Unternehmen zudem sein 120jähriges Bestehen.

Umfangreiche Produktpalette

BLEFA kann auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. In dieser gab es zahlreiche Änderungen in der Produktionspalette. Begonnen hat alles1896 mit der Fertigung von Blechwaren, wie z. B. Geschirr oder Wellbleche, durch die Eichener Walzwerk Stähler GmbH. Im weiteren Verlauf der Unternehmensgeschichte wurden zahlreiche andere Produkte hergestellt. Dazu gehörten u. a. der Waschautomat „Constructa“, Fässer, Blechtrommeln, Kannen bis hin zu den noch heute bekannten Wohnraum- Dachfenstern.

Im Jahre 1964 wurde in Großbritannien das erste Edelstahlkeg für die Getränkeindustrie entwickelt und somit maßgeblich die Zukunft der BLEFA beeinflusst. Hierbei handelt es sich um ein Bierfass, welches in den Folgejahren die seinerzeit häufig verwendeten Bierfässern aus Aluminium ablösen sollte.

1968 wurden dann die ersten Kegs in Kreuztal hergestellt, bis dann ab 1974 tiefgezogene Edelstahlkegs bei der BLEFA in Serie, parallel zu anderen Produkten, gefertigt wurden. Im Jahre 1990 wurde die Produktion dann komplett auf die Herstellung von Edelstahlkegs konzentriert.

Bewegte Geschichte

BLEFA war seit der Gründung im Jahre 1896 immer Teil einer Gesamtunternehmung. Aufgrund von Umstrukturierungsmaßnahmen kam es somit auch regelmäßig zu Eigentümerwechsel (z. B. Eingliederung in den Hoesch-Konzern und anschließend in die Friedrich-Krupp Hoesch AG).

Der letzte größere Wechsel vollzog sich im Jahre 1995, als der Franke-Konzern (Aarburg, Schweiz) die BLEFA vom damaligen Eigentümer, der Friedrich-Krupp Hoesch AG, erwarb. In den Folgejahren hat der Franke-Konzern alle Kegaktivitäten in Kreuztal konsolidiert und somit ein umfangreiches Know-How in der Fertigung von tiefgezogenen Edelstahlkegs aufgebaut. Beständige Produktqualität, ein umfangreiches Wissen und ein leistungsfähiges Keg-Servicenetzwerk haben dazu geführt, dass sich die BLEFA unter der Firmierung „Franke BLEFA“ einen renommierten Namen in der Getränkeindustrie erarbeitet hat.

BLEFA ist heute einer der weltweit führenden Hersteller von tiefgezogenen Edelstahlkegs und hat Millionen von zuverlässigen und immer noch im Gebrauch befindlichen Bierfässern produziert.

Die Zukunft heisst wieder BLEFA

Im Zuge einer Reorganisation innerhalb des Franke-Konzerns wurde im Jahre 2016 entschieden, Franke BLEFA auszugliedern und direkt der Artemis-Holding zu unterstellen. Im Grunde genommen hat sich somit für BLEFA nicht viel verändert, denn Artemis ist wiederum der Eigentümer des Franke-Konzerns.

Für Kunden als auch Lieferanten bleibt also vieles gleich, sind doch die Ansprechpartner, das Produkt und die versprochene Qualität unverändert geblieben. Einzig der Name ändert sich – denn nach 120 Jahren schließt sich der Kreis – aus Franke BLEFA wird wieder die BLEFA – ein Unternehmen mit langjähriger Tradition.

Zurück